Verkehrs­konzept LK Dachau

Verkehrskonzept mit integrierter Siedlungsentwicklungs- und Freiraumbetrachtung einschließlich Dialogverfahren für den Raum München Nord (u. a. Landkreis Dachau, Landkreis Freising)

Der Münchner Norden ist geprägt durch ein deutlich überdurchschnittliches Bevölkerungs- und Arbeitsplatzwachstum, einhergehend mit einer zunehmenden Siedlungsentwicklung und einem Ausbau der Verkehrsinfrastruktur zu Lasten noch verfügbarer Freiraumflächen. Auch in Zukunft ist für diesen Raum mit einem dynamischen Wachstum sowohl in der Landeshauptstadt München als auch in den umliegenden Städten und Gemeinden zu rechnen. Um die Herausforderungen hinsichtlich zunehmender Mobilitätsbedürfnisse bewältigen zu können, wurde eine interkommunale Zusammenarbeit der Städte und Gemeinden in den betroffenen Landkreisen Dachau, Freising und München initiiert. Das Verkehrskonzept München-Nord ist der erste Umsetzungsschritt der gemeinsamen Initiative.

Unser Auftrag: Durchführung einer pointierten Bestandsanalyse mit dem Schwerpunkt Siedlungsentwicklung unter Einbeziehung der Städte und Gemeinden. Formulierung allgemeiner Entwicklungsziele und eines gemeinsam getragenen Zukunftsszenarios im Dialogverfahren. Ableitung flankierender Maßnahmen und Projekte der Siedlungsentwicklung.

 

zentrale Projektbausteine 

  • Gemeindebefragung zum Problemverständnis und den strategischen Entwicklungszielen
  • Analyse planungsrechtlicher Vorgaben und Rahmenbedingungen der Sieldungsentwicklung
  • Plausibilitätskontrolle bestehender Entwicklungsprognosen sowie Benennung von Korrekturvorschlägen
  • Raum- und Restriktionsanalyse zum Thema Wohnen und Gewerbe
  • Entwicklung von integrierten Zukunftsbildern der Verkehrs- und Siedlungsentwicklung
  • Szenarienentwicklung zur zukünftigen Sidlungs- und Verkehrsentwicklung
  • Aktive Beteiligung an Dialogverfahren
  • Strategische Beratung