IEK Hürth

Integriertes Entwicklungskonzept (IEK) für den Stadtteil Hermülheim in der Stadt Hürth

Hermülheim ist ein Stadtteil von Hürth im Rhein-Erft-Kreis bei Köln und hat rund 16.000 Einwohner. Zentraler Anlass ist für das IEK ist die Umgehungsstraße 265n, die den Durchgangsverkehr auf der heutigen Ortsdurchfahrt Luxemburger Straße stark entlastet. Aber auch Funktionsverluste sowie der sich stark wandelnde Geschäftsbesatz im Ortskern begründen einen Handlungsdruck. Die starke Wohnraumnachfrage und die vorhandenen Entwicklungsflächen im Untersuchungsgebiet bieten in Verbindung mit der guten verkehrlichen Erschließung die besondere Möglichkeit, die zukünftige Entwicklung des Stadtteils durch abgestimmte Richtungsentscheidungen positiv zu beeinflussen.

 Unser Auftrag: Vorschläge, wie eine positive Entwicklung des Untersuchungsbereichs gelingen kann und welche besonderen Aufgaben hierfür zu lösen sind. Formulierung von funktionalen und gestalterischen Entwicklungszielen für den zentralen Stadtraum der Ortsdurchfahrt und Darstellung, wie die angrenzenden Stadtbereiche aufgewertet werden können und das Freiraum- und Wegenetz bereichert werden kann.

 

"SSR kann ich weiterempfehlen, weil sich die Zusammenarbeit durch Kompetenz, Zuverlässigkeit, Flexibilität, Verbindlichkeit und Professionalität auszeichnet."

Stadt Hürth

zentrale Projektbausteine 

  • Städtebauliche und funktionale Raumanalyse
  • Analyse der Entwicklungsinteressen der Eigentümer
  • Ziel- und Leitbildentwicklung
  • Integrierter Rahmen- und Maßnahmenplan
  • Maßnahmen- und Zeitplan unter Berücksichtigung der Förderprogramme
  • Entwurfsstudien für den Umbau der Luxemburger Straße
  • Dialogverfahren zur Beteiligung von Politik, Verwaltung, Eigentümern, Jugendlichen, Öffentlichkeit
  • Internetauftritt mit SSR Wikimap
  • 3D-Modell zur Diskussion verschiedener Bebauungsvarianten
  • Strategische Beratung

Das könnte Sie auch interessieren: