Visuali­sierungen Westfalen­hallen Dortmund

Rahmenplan, Strukturskizzen und städtebauliche Vertiefungen für eine mögliche Entwicklung des Geländes der Dortmunder Westfalenhallen und ihres Umfeldes

Die Westfalenhallen Dortmund GmbH reagiert auf veränderte Anforderungen an einen zukunftsgerichteten Veranstaltungs- und Messestandort mit der Fortschreibung des städtischen Masterplans von 2002. Ein neuer Masterplan soll die sich bereits in Umsetzung befindlichen Maßnahmen sowie Planungen für die zukünftige räumliche und strukturelle Entwicklung des Messegeländes, seine Einbindung in den städtischen Kontext, Übergänge zur Innenstadt und zum Signal-Iduna-Park in einen strategischen Zusammenhang stellen und die Planungen gegenüber unterschiedlichen Akteuren (Verwaltung, Politik, Öffentlichkeit) kommunizieren können. Der Masterplan muss konkrete Planungen sowie Vorschläge und Ideenansätze zur zukünftigen Gestaltung der baulichen Entwicklung der Westfalenhallen, der Organisation des Besucher-, Anliefer-, Fahrrad- und Fußgängerverkehrs sowie des ruhenden Verkehrs, Sicherheitsaspekte und eine Gestaltung der öffentlichen Räume kombinieren und verständlich darstellen. Ergänzend müssen Ideen für Teilräume und Detaillösungen in vertiefenden räumlichen Skizzen illustriert werden.

Unser Auftrag: Unterstützung der Westfalenhallen Dortmund GmbH bei der Ideenentwicklung und Visualisierung zur räumlichen und strukturellen Entwicklung des Messegeländes. Ausarbeitung eines Perspektivplans für den Gesamtraum. Erstellung von Strukturskizzen mit konzeptionellen Aussagen zu den Themen Erschließungs- und Parkflächen, motorisierter Besucherverkehr, Erschließung, Anliefer-, Fußgänger- und Fahrradverkehr, Sicherheitskonzept sowie Baustufen Westfalenhallen.

"SSR kann ich weiterempfehlen, weil Zielorientierung an oberster Stelle stand."

Philipp Skaar, Westfalenhallen Dortmund GmbH

zentrale Projektbausteine 

  • Städtebauliche und funktionale Raumanalyse
  • Erstellung eines Rahmenplans als Perspektiv- und Denkrahmen
  • Ausarbeitung von Strukturskizzen für verschiedene Teilthemen
  • Entwurf Städtebaulicher Studien für ausgewählte Schwerpunktbereiche
  • Konzeption und Moderation mehrerer Akteurswerkstätten mit Vertretern der Anrainer
  • Strategische Beratung