Entwicklungsstudie Hagen-Haspe

Entwicklungsstudie für die Ladenpassage und den Wohnungsstandort im Zentrum von Hagen-Haspe

Haspe ist ein Stadtteil der kreisfreien Großstadt Hagen im östlichen Ruhrgebiet und hat rund 30.000 Einwohner. Die Gemeinnützige Wohnstättengenossenschaft Hagen e.G (GWG) verfügt über einen großen Wohn- und Geschäftsimmobilienbestand im Stadtteil Hagen-Haspe. Vor allem das Stadtteilzentrum weist allerdings vielfältige Problemlagen auf. Hierzu gehören leerstehende Ladenlokale, eine teils modernisierungs- und sanierungsbedürftige Bausubstanz sowie gestalterische und funktionale Defizite im öffentlichen Raum. Der Einzelhandels- und Dienstleistungskomplex (Ladenpassage) mit rund 11.200 m² befindet sich derzeit im durch die GWG strategisch herbeigeführten Leerstand.

Unser Auftrag: Erarbeitung einer Entwicklungsstudie auf kleinteiliger Ebene für den Einzelhandels- und Dienstleistungskomplex der GWG und auf Ebene des Stadtteilzentrums.

zentrale Projektbausteine 

  • Struktur- und Funktionsanalyse der Gebäude sowie des Gebäudeumfelds
  • Erarbeitung und Vergleich von drei Entwicklungsszenarien für den Handels- und Dienstleistungskomplex
  • Entwurf einer Handlungsstrategie: Meilensteine und erste Umsetzungsschritte
  • Strategische Beratung