Wohnungs­markt­gutachten Warendorf

Gutachten zur Wohnungsmarktentwicklung als Grundlage einer Wohnbaulandstrategie für die Stadt Warendorf

Die Reiter- und Radfahrer-Stadt Warendorf steht vor der Herausforderung, ihre Wohnbaulandstrategie an eine sich verändernde Nachfrageentwicklung anzupassen. Es gilt zudem, den Neubaubedarf aus der Entwicklung von Angeboten im Bestand und der Nachfrage nach Wohnraum abzuleiten. Der Fokus liegt hierbei auf der Neuausweisung von Flächen der Innenentwicklung.

Lösung 

SSR wurde mit einem Gutachten zur Wohnungsmarktentwicklung beauftragt, das als Grundlage einer Wohnbaulandstrategie der Stadt Warendorf dienen soll. Hierbei hat SSR zunächst ein Wohnungsmarkt- und Demographieprofil erstellt und eine kleinräumige Prognose der Bevölkerungs- und Haushaltsentwicklung vorgenommen. Die Haushaltsentwicklung der Stadt Warendorf ergab Rückschlüsse auf den quantitativen Wohnungsneubaubedarf. Teil des Gutachtens ist auch eine fundierte Einschätzung des qualitativ bedingten Wohnungsneubaubedarfs sowie zentraler Zielgruppen und Angebotssegmente und Flächenverfügbarkeit. Ergebnisse wurden unter anderem durch Marktgespräche mit lokalen Wohnungsmarktakteuren und einer Akteursrunde zur Diskussion der Analyse- und Prognoseergebnisse gewonnen. Zusätzlich wurde eine Sonderauswertung zu den Effekten des Generationenwechsels in älteren Einfamilienhausgebieten und zum Eigenbedarf von Ortsteilen vorgenommen.

Erfolg 

Mit dem Wohnungsmarktgutachten verfügt Warendorf nun über einen signifikant besseren Entscheidungsrahmen und kann sämtliche relevanten Kernfragen zur Erstellung einer effektiven Wohnbaulandstrategie beantworten.

zentrale Projektbausteine 

  • Wohnungsmarkt- und Demographieprofil
  • Kleinräumige Prognose der Bevölkerungs- und Haushaltsentwicklung
  • Prognose des quantitativen und qualitativen Wohnungsneubaubedarfes
  • Sonderauswertungen zu den Effekten des Generationenwechsels in älteren Einfamilienhausgebieten und zum Eigenbedarf von Ortsteilen
  • Analyse der Angebotspotenziale der Wohnbaulandentwicklung im Siedlungsflächenbestand und auf Entwicklungsflächen
  • Abgleich des Wohnbauflächenbedarfes und der verfügbaren Wohnbauflächen