Wohn­raum­versor­gungs­konzept Lehrte

Erarbeitung eines Wohnraumversorgungskonzeptes für die Stadt Lehrte

Angesichts eines sich anspannenden Wohnungsmarkts soll in Lehrte wieder geförderter Wohnraum geschaffen werden. Für die Beantragung entsprechender Fördermittel müssen in Niedersachsen seit 2014 kommunale Wohnraumversorgungskonzepte vorliegen. SSR hat für die Stadt Lehrte bereits ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept erarbeitet und wurde mit einer vertiefenden Untersuchung des Wohnungsmarktes beauftragt, die zugleich die Fördervoraussetzungen erfüllt.

Lösung 

SSR hat eine umfassende Bestandsaufnahme des Wohnungsmarktes durchgeführt. Dabei wurden vorhandene Prognosen zusammengeführt und hinsichtlich der zukünftigen Entwicklung ergänzt (u. a. Haushaltsstrukturen, Haushalte im Generationenwechsel, Wohnbedarfe). Eine Wohnbedarfsanalyse liefert den Rahmen für die zukünftige Siedlungs- und Wohnstrategie der Stadt Lehrte. Ein besonderer Fokus liegt auf der Analyse der Wohnraumversorgung und -nachfrage einkommensschwacher Haushalte sowie der Ableitung von Zielen und Handlungsempfehlungen für die kommunale Wohnungsmarktpolitik.

Erfolg 

Der Stadt Lehrte steht eine fundierte Analyse des lokalen Wohnungsmarktes und seit langem wieder eine konkrete Wohnbedarfsprognose als Grundlage für das strategische Handeln zur Verfügung. Das Wohnraumversorgungskonzept erfüllt die Vorgaben des Niedersächsischen Wohnraumförderprogramms und bildet somit eine Grundlage für die Einwerbung von Fördermitteln für den Mietwohnungsbau.

zentrale Projektbausteine 

  • Demografieprofil mit Angaben zur Bevölkerungsstruktur und -entwicklung sowie zur Entwicklung der Zahl der Haushalte
  • Bestandsaufnahme zum Wohnungsmarkt auf Basis vorliegender Daten, Prognosen und Analysen zur Wohnungsmarktentwicklung und zum zukünftigen Wohnungsbedarf
  • Gesonderte Betrachtung der Wohnraumversorgung für einkommensschwache Haushalte
  • Ziele und Handlungsempfehlungen zur zukünftigen örtlichen Wohnraumversorgung und zu kommunalen Steuerungsmöglichkeiten
  • Diskussion und weitere Qualifzierung der Ergebnisse der Wohnungsmarktanalyse mit lokalen Wohnungsmarktakteuren