Umsetzungsbegleitung ISEK Plettenberg

Beratung der Planungsverwaltung bei der Projektsteuerung zur Umsetzung der Innenstadterneuerung in Plettenberg

Im Dezember 2014 wurde das von SSR erstellte Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) für die Innenstadt von Plettenberg vom Rat der Stadt Plettenberg beschlossen. Auf dieser Grundlage wurde ein Antrag auf Städtebauförderung eingereicht. Ein positiver Förderbescheid erfolgte im Jahr 2015 und damit auch der Beginn der Umsetzung erster Maßnahmen. Insbesondere in der ersten Umsetzungsphase besteht ein erhöhter Steuerungs- und Koordinierungsaufwand für die verantwortliche Planungsverwaltung.

Lösung 

SSR bringt als Projektberatung externes Know-how in den Planungsprozess ein und berät die Planungsverwaltung bei zentralen Aufgaben der Prozesssteuerung und Kommunikation sowie bei der Qualifizierung von Umsetzungsprozessen. Dazu gehören Beratungsleistungen und die Vorbereitung des Ausschreibungsverfahrens für das Innenstadtmanagement ebenso, wie die Vorkonzeption eines Wettbewerbsverfahrens zur Aufwertung und Neugestaltung der Plettenberger Innenstadt. Zudem berät SSR bei der Erstellung von Richtlinien für ein Fassaden- und Hofprogramm sowie zur Einrichtung eines Verfügungsfonds.  Ziel des Projektmanagements ist eine erfolgreiche Umsetzung der Einzelbausteine des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes, um die Plettenberger Innenstadt sichtbar zu verbessern.

Erfolg 

Im Rahmen der Umsetzung des Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes  für die Innenstadt von Plettenberg führt SSR eine detaillierte Projektplanung durch, die Wechselwirkungen und Abhängigkeiten der einzelnen Maßnahmen berücksichtigt. Aktuelle Zwischenstände und anstehende Maßnahmen werden quartalsweise im „Arbeitskreis Innenstadt“, der sich aus Politikern, Einzelhändlern, Anwohnern und der Planungsverwaltung  zusammensetzt, abgestimmt. Neben einer tragfähigen, strategischen Abstimmung der einzelnen Projektbausteine mit allen wichtigen Akteuren, hat SSR hier eine Kommunikationsstrategie des Erneuerungsprozesses entwickelt, die den Fortgang des Projekts transparent darstellt und so die Akzeptanz für das Projekt in Verwaltung und Öffentlichkeit stärkt.

zentrale Projektbausteine 

  • Steuerung und Koordination des gesamten Umsetzungsprozesses
  • Koordination einzelner Maßnahmen und Akteure
  • Schnittstelle zwischen Verwaltung und Projektbeteiligten
  • Sicherung eines stetigen Informationsflusses und Aufbau einer effektiven Kommunikationsstruktur