Standort­studie Brinkhausgelände Warendorf

Standort- und Marktanalyse zur Industriebrache "Brinkhausgelände" in Warendorf; mit Kalkulation zur Projektwirtschaftlichkeit

Die Stadt Warendorf strebt eine städtebauliche Neuordnung des attraktiven Inselstandortes zwischen Ems und Emssee an. In dem stillgelegten Industriebetrieb eines insolventen örtlichen Unternehmens sollen hier auf rund 4 ha Fläche künftig überwiegend differenzierte Wohnangebote entwickelt werden. Für die Fläche zeigen private Investoren bereits Interesse. Sie sehen jedoch allein in einer überwiegend gewerblichen Nutzung (großflächiger Einzelhandelscluster/Fachmarktzentrum) Chancen, den aufgerufenen Kaufpreis refinanzieren zu können.

Lösung 

Die Stadt Warendorf hat SSR damit beauftragt, eine Marktanalyse für Wohnungsangebotssegmente (gehobenes Wohnen im Geschosswohnungsbau, preisgünstiges/öffentlich gefördertes Wohnen im Geschosswohnungsbau, Wohnen im urban verdichteten Einfamilienhausbau) mit der Ableitung von marktgerecht erzielbaren Kauf- und Mietpreisen zu erarbeiten und fünf Nutzungsvarianten zu definieren, die sich in den Anteilen Wohnen und Einzelhandel unterscheiden. Auf dieser Grundlage hat SSR vollständige Kalkulationen der Projektwirtschaftlichkeit für alle Nutzungsvarianten erarbeitet, um den jeweils tragfähigen Ankaufspreis zu ermitteln und die wirtschaftliche Tragfähigkeit insbesondere höherer Wohnnutzungsanteile auszuwerten.

Erfolg 

Der Stadt Warendorf liegen mit der Analyse von SSR nun unterschiedliche Nutzungsvarianten vor, mit deren Hilfe eine Überprüfung der Wirtschaftlichkeit des geforderten Ankaufspreises erfolgen kann. Die Berechnung der Projektentwicklungskalkulationen nimmt dabei die Perspektive potenzieller Investoren ein. Eine zusätzliche Besonderheit der Projektbearbeitung ist, dass der kaufinteressierte Investor bei der Definition der Nutzungsvarianten und beim Abgleich der Wirtschaftlichkeitsberechnungen mit seinen eigenen Kalkulationsgrundlagen im Vor-Ort-Gesprächen beteiligt war.

zentrale Projektbausteine 

  • Standort- und Marktanalyse
  • Nutzungskonzepte in 4 Varianten
  • Kalkulation der Entwicklungskosten
  • Developerkalkulation Anlauf und Flächenvermarktung
  • Developerkalkulation Objektvermarktung
  • Developerkalkulation für den langfristig orientierten Bestandshalter