Schulbus­optimierung Kreis Gütersloh

Schulzeitstaffelungs- und Fahrplankonzept zur Reduzierung der Kosten für den Schülerverkehr im Kreis Gütersloh

In der Optimierung der Schülerverkehre kann für die Kommunen ein erhebliches Einsparpotenzial liegen. Zu seiner Umsetzung ist ein genaues Wissen über Ansatzpunkte, Umfang und Folgen möglicher Einsparmaßnahmen wichtig.

Lösung 

Für den Kreis Gütersloh wurden sämtliche Schulbusverkehre (Linienverkehre sowie freigestellte Verkehre) in einem Verkehrsmodell zusammengetragen. Als Rahmenbedingungen für die Optimierung fungierten die Anfangs- und Endzeiten des Schulunterrichts an den öffentlichen Schulen im Kreisgebiet. Auf dieser Basis wurden in einem wiederholten Optimierungsverfahren verschiedene Optimierungsstrategien geprüft.

Erfolg 

Eine Optimierung der Schulbusverkehre hängt stark von den Möglichkeiten der Staffelung von Unterrichtszeiten sowie dem Qualitätsanspruch an die Schülerbeförderung ab. Das SSR-Gutachten liefert wichtige Argumente für die weitere Planung.

zentrale Projektbausteine 

  • Aufbau eines Fahrplanmodells für Schülerverkehre
  • Zusammenstellung der Schulanfangs- und -endzeiten
  • Durchführung von Optimierungsverfahren
  • Aufbereitung der Ergebnisse in Liniennetzplänen und Fahrplänen