Kennismap

Lokales Wissen effektiv nutzbar machen

In der Stadtentwicklung entstehen umsetzbare Lösungen immer durch einen Aushandlungsprozess. Eine besondere Herausforderung ist es dabei, das Expertenwissen vor Ort sichtbar zu machen und in geeigneter Weise in die analytische Arbeit einfließen zu lassen. 

Lösung 

Kennismap ist eine Methode, bei der wir Fakten und Erfahrungen mit den Interessen und Meinungen der handelnden Akteure in einem strukturierten Verfahren zusammenführen. Die Kennismap entsteht in einer produktiven Workshopatmosphäre. In dem bewährten Verfahren nutzen wir gezielt spielerische Methoden, um zur Diskussion anzuregen und nutzbare Ergebnisse zu erzielen. Durch Bewertungsrunden machen wir Erfahrungen, aber auch kontroverse Einschätzungen in der Diskussion räumlich sichtbar. In die Kennismap fließen sowohl Empfehlungen vorliegender Konzepte, Gutachten und Beschlüsse als auch strukturierte Diskussionsergebnisse ein. Diese überführen wir in eine Geodatenbank, in der die Erkenntnisse räumlich spezifiziert und quantifiziert werden. Die Aussagen können damit in den weiteren Analyseprozess quantitativ wie qualitativ einfließen. 

Erfolg 

Mit der Kennismap machen wir Expertenwissen anschaulich nutzbar. Es entsteht ein strukturierter Wissensspeicher über den Raum, der für quantitative Raumanalysen und räumliche Entscheidungsprozesse nutzbar gemacht wird. Damit fokussieren wir unsere Arbeit frühzeitig auf die wesentlichen Aufgaben in einem Projekt.