GIS-Analysen Wolfsburg

Haushalte und Wohnungstypen im Generationenwechsel und integrierte Bewertung der Wohnlagen in der Stadt Wolfsburg

Die Stadt Wolfsburg wächst und steht daher vor der Herausforderung, die steigenden Bedarfe auf dem Wohnungsmarkt zu bedienen. Daher möchte die Stadt frühzeitig auf absehbare Veränderungen im Bestand reagieren können und hat SSR damit beauftragt, bestehende Konzepte für Wohnbauflächen zu überprüfen und anzupassen und Strategien für Quartiere mit Handlungsbedarf zu entwickeln.

Lösung 

Um Herausforderungen aus anstehendem Generationenwechsel im Bestand frühzeitig zu erkennen, wurden zunächst entsprechende Bestände in der Gesamtstadt identifiziert und für ausgewählte Wohnungstypen vorausberechnet. Quantitative und qualitative Informationen zur Bewertung kleinräumiger Lagequalitäten wurden analysiert und zur Bewertung von mehr als 30 Wohnbaupotenzialflächen sowie 20 Baublöcken im Generationenwechsel in Wolfsburg genutzt.

Erfolg 

Der Stadt Wolfsburg liegen als Planungsgrundlage eine integrierte zielgruppenspezifische Lagebewertung des gesamten Stadtgebiets sowie eine Vorausberechnung bevorstehender Generationenwechsel im Bestand vor. Für solche Quartiere und Neubaupotenziale kann damit eine vergleichende Eignungsprüfung für die Wohnraumversorgung unterschiedliche Zielgruppen sowie zur Markt- bzw. Risikoeinschätzung erfolgen.

zentrale Projektbausteine 

  • Identifizierung und Verortung von Haushalten im Generationenwechsel
  • Typisierung der Wohnungsbestände
  • Vorausberechnung des Generationenwechsels ausgewählter Wohnungstypen
  • Zielgruppenspezifische integrierte Lagebewertung des Stadtgebiets
  • Zielgruppenspezifische integrierte Lagebewertung von Baublöcken im Generationenwechsel und von Wohnbaupotenzialflächen