BMkom - Bevölkerungs­prognose

Ein Modell zur kleinräumigen Vorausberechnung der Bevölkerungsentwicklung, der Wohnungsbedarfe und der sozialen Infrastrukturnachfrage

Bevölkerungsprognosen beinhalten in der Regel eine Fortführung von Trendentwicklungen auf gesamtstädtischer Ebene. Für Rückschlüsse auf Folgen und geeignete Handlungsoptionen benötigen Kommunen jedoch kleinräumige Bevölkerungsmodelle.

Lösung 

Die Bevölkerungsvorausberechnung mit BMkom erfolgt als komponentenbasierte Modellrechnung und berücksichtigt Geburten, Sterbefälle, Umzüge, Zuzüge und Fortzüge. Berechnungsgrundlage sind Daten des Einwohnermeldewesens. Die Berechnung wird kleinräumig und in mehreren Varianten durchgeführt. Die Ergebnisse werden für jedes Prognosejahr altersscharf nach Geschlecht ausgegeben. Damit können direkt Rückschlüsse auf die Nachfrage zum Beispiel im Bereich sozialer Infrastrukturangebote oder auch der zukünftigen WOhnungsbedarfe gezogen werden.

Erfolg 

Mit BMkom bieten wir unseren Auftraggebern einen realistischen Blick auf die demografischen Prozesse und die Möglichkeiten zur Beeinflussung der Entwicklungstrends.